Mittwoch, 13. August 2008

Dinge, die ich nicht brauche

... sind zum Beispiel Gurken aus Indien. Nein, nein - keine exotischen besonders eingelegten Gürkchen. Stinknormale saure Gurken also. Die sind auch noch billig - dafür, dass bestimmt ein Frachter oder ein Flugzeug für den Transport nötig war und Treibstoff ja zur Zeit nicht für Schnäppchenpreise zu haben ist. Ich kaufe sowas nicht. Stattdessen gab es ein Glas Spreewälder Gurken. Superlecker und nur ein bisschen teurer als die Inder. Ausserdem bestimmt unter humaneren Arbeitsbedingungen gepflückt. Auch der schwedische Möbelriese ärgert mich - fast alles ist "Made in China" - aber ich glaube darüber habe ich mich kürzlich schon Mal hier ausgelassen.

1 Kommentar:

Petra hat gesagt…

Hallo Ninifee
du hast ja sooo recht.
Weniger ist mehr ist meine Devise.....und der Wahnsinn mit dem Transport rund um die Welt und kreuz und quer macht mir auch Angst. Ich lese auch immer wo das produkt herkommt und stell es dann zurück ins Regal.
LG PP