Dienstag, 19. Januar 2010

Dieser elende Kläffer

... er bellt und bellt und bellt. Kann er nicht endlich Mal still sein? Egal ob Morgens, Abends, Mittags - egal ob in der Küche, dem Keller, auf dem Weg zum Briefkasten oder auf dem Klo (ist so). Er kläfft - und dieses Kläffen bohrt sich in mein Hirn und in den Magen.

Gestern Nacht war ich sooooo müde, aber ich konnte vor lauter Gebelle nicht schlafen. Mistvieh - Schnauze halten. Weg mit dir - hinfort.

Hilft nix. Also habe ich mir noch gut eine Stunde nach Mitternacht einen Teil von Emily Bronte´s "Sturmhöhe" (wie macht man die zwei Punkte überm e???) mit dem mp3 im Bett angehört - im Hintergrund schnarchte diesmal der GG und nicht der Hund.

Gibt es denn kein Patentrezept, wie man diesen inneren Schweinehund endlich überlistet? Oder ein Rezept gegen Aufschieberitis? Seufz - ich geh dann Mal weitermachen - bevor der Hund noch das MM weckt.

Kommentare:

aleinung hat gesagt…

*lach* bis ich mal begriffen habe, das du den inneren schweineHUND gemeint hast.

ja, so einer taucht auch ab und an hier kläffend auf ;-)

aber irgendwann wirds auch wieder ruhiger.

lg andrea

Mathilde´s Welt hat gesagt…

Ohropax!!!
Für mich eine wahnsinns Erfindung.

LG Mathilde