Freitag, 26. Dezember 2008

Was gab´s

... denn bei Euch an Heiligabend zu Essen? Würschtel? Kartoffelsalat? Braten? Gibt es in Österreich was anderes als in der Schweiz? Was gibt es in den USA und was in Island?
Ich wäre sehr neugierig.

Kommentare:

Petra hat gesagt…

Julbord in Schweden, aber danach fragst du ja nicht ...Lach..
Julkramizzar, PETRA

Lapplisor hat gesagt…

Bei uns gabs diesmal Fisch ...doch sonst die Jahre immer " Deine klassische Beschreibung " - da meine Schwiegereltern aus der österreicher Gegend kamen, haben wir diese Ess-Tradition soweit übernommen ...;-)
Ich wünsche Dir einen glücklichen und gesunden Start für neue Jahr.
♥☼♥Barbara♥☼♥

conni 1972 hat gesagt…

Bei uns gab es Basmati-Milchreis mit Zimtzucker und Apfelmark, einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Conni

corinn hat gesagt…

Bisher haben wir noch keine eigene Weihnachtstradition, aber vielleicht ja nächstes Jahr. Noch wechseln wir zwischen Thüringen und Sachsen. Dieses Jahr war Sachsen dran und das heißt "Neinerla"
So tischt meine Mutter, Gans, Hase, Wildschwein, Pute, Klöße, Rot- und Sauerkraut, Bohnen und Chicoreesalat auf. Lecka!

Kleeblumenkranz hat gesagt…

Bei uns wurde gegrillt. Es gab ein richtiges teures Steak, dass zuvor stundenlang in einer mir unbekannten Marinade schwamm. Ein Freund meines Mannes hatte für uns gekocht, deswegen ein ordentliches Männeressen. Dazu gab es gegrillte, eingebutterte Maiskolben und gedämpfte Shrimps "Southernstyle". Ich machte dazu lediglich noch Kartoffelbrei und fertig war das Weihnachtsmenü. War lecker, ich liebe Shrimps und einem guten Steak bin ich auch nicht abgeneigt.

ninifee hat gesagt…

Beeindruckend, was es da so gibt in Sachsen. Richtig mächtig und heftig - aber ich bin Fleischesser und daher würde ich bestimmt nicht nein sagen. Mein Favorit ist momentan immer noch Kleeblumenkranz. Ich liebe Maiskolben vom Grill und Kartoffelbrei und Shrimps mag ich auch. Lecker!!!!
Aber auch Fisch ist nicht zu verachten :) Ich ess einfach gerne - leider. Und Petra - erzähl doch Mal was von den Schweden.

ninifee

Wienermädel + Co hat gesagt…

Bei uns gab es traditionell zu mittag immer eine gemüsige Fastenspeise und abends panierten Fisch mit Erdäpfelsalat, Christtag und Stefanitag wurde dann groß aufgetischt.
Aus der Steiermark ist mir das Würschtelessen bekannt.

Tally hat gesagt…

Wenn ich alleine auf Reisen bin: Je nach dem, was es halt gibt.
Wenn ich zu zweit bei mir bin: Forelle, Kartoffeln, Brokkoli, geschmolzene Butter.
Dieses Jahr war ich bei meiner Mutter: Fleischfondue, Eis als Nachtisch

Nachträglich ein Gutes Neues!
Grüsse aus Hamburg
:-Tally-: