Samstag, 10. Januar 2009

Wer schreibt eigentlich

... diese Text in den Wohn- und Dekozeitschriften. Diese oft horrend teuren Hochglanzhefte haben manchmal einen Anspruch??? Da kann man nur mit dem Kopf wackeln.
Z.B. habe ich vorhin gelesen: ..... die Betten haben wir beim Antiquitätenhändler erstanden (Kinderbett) ..... ähmmmm - also ich habe bei E-Bay gekauft -räusper
oder "..... freut sich jeden Tag darauf, am Morgen in Ihre Morgenpantoffeln von Green Gate zu schlüpfen.... ohhhh - wie macht sie das nur. Die Pantöffelchen sehen aus wie neu, kein Fussel, kein Knötchen, kein Fussabdruck, kein Schmutz unter den Sohlen ..... meine Hausschuhe sind ausgelatscht, weil gerne und oft getragen - irgendwas mach´ich wohl falsch
Und immer wohnen die Schwester, Cousine, Tante in Schweden oder Dänemark oder London und alle kaufen alles nur auf Antik- und Trödelmärkten. Irgendwie völlig realitätsfremd - oder gehts da nur mir so?
Ich dekoriere gerne, ich kaufe auch gerne Schnickschnack - gerne auch am Flohmarkt - aber halt nicht für ein paar hundert Euros, sondern wirklich nur, wenn es ein Schnäppchen ist.
Fazit: Ich werde nie einen Artikel in einem Hochglanzmagazin füllen dürfen - schnüff - wie schade. :))))

Kommentare:

Petra hat gesagt…

Na na na, nicht neidisch sein, hahahaha.
Du hast doch wenigstens eine bekannte in Schweden.
*Grins*
Hejdå, Petra

Krawuggl hat gesagt…

Ich hab jetzt schon seit einiger Zeit aufgehört, die deutschen Wohnzeitschriften zu kaufen, denn diese geschleckten Wohnungen gehen mit mittlerweile richtig auf die Nerven. Sie sehen immer so gestylt und nie richtig bewohnt aus. Und alles bis ins i-Tüpfelchen arrangiert und perfekt. In meinen Augen absolut langweilig. Und was mich auch so stört ist, daß alle die gleichen Stoffe, die gleichen Thermoskannen, die gleichen Keksdosen haben, zum hundersten Mal kann man sich Regale voller Greengate etc. anschauen. Das war vor 2 Jahren oder so noch nett, aber mittlerweile mag ich es nicht mehr sehen. Am schönsten sind für mich die englischen Wohnzeitschriften, so kruschig, so lebendig und so individuell. Nur leider schwer und selten zu ergattern und vor allem bei uns leider viel zu teuer zu haben. Aber mit so vielen Ideen um auch aus ganz billigen Flohmarktschätzen ein heimeliges Heim zu schaffen. Und wie gut, daß wir uns da ja oft auch selber helfen können, mit Nähen, Stricken und Häkeln.
Ich wünsch dir einen schönen Sonntag und schicke liebe Grüße,
Suzi

Helga hat gesagt…

Ich habe auch genau diese Zeitung gekauft. Meine Gedanken dazu könnten auch Deine sein.Ich habe auch keine Leute in Schweden und all die hellen Farben hätten bei uns auch keine Changse lange so schön auszusehen.Bei uns wird gelebt und nicht gestylt und das ist gut so.Schön kann es auch ohne diese tollen und viel zu teuren Dinge sein.
L.G.
helga

"fabuscreativ" hat gesagt…

Aha....diesen Text habe ich gerade gestern Abend im Bett gelesen;von wegen Pantöffelchen......ich hab`genau das selbe gedacht wie du.......Hmmmmmmm ist alles *Neu*!!!
Vielleicht wäre es gar nicht so verkehrt eine Reportage über mehrere Haushalte zu machen (wer macht mit??) und dann ein *Shabby* Heft zu entwerfen....ich würde da lieber reingucken,weil es dann auch *echt*ist und dort wirklich gelebt wird!!!Hilfe wir brauchen einen Verleger ;-))))Liebe Grüessli GabiB.