Sonntag, 29. März 2009

Herzlich gelacht

... hab ich gerade beim Münchner Tatort. Da heisst der Hund doch glatt MUHACKL. Zum schreien. Muhackl übersetze ich Mal ganz frei mit: ein muffliger, unfreundlicher Mensch z.B. einer, der nicht grüsst ........ Der Name ist einfach göttlich.

Kommentare:

Petra hat gesagt…

allo Nic, ja du ich hab den Tatort auch grad angschaut und mich gekugelt.
Irgendwie kommen die nun alle verdächtig an Komik ran.
Muhackl hab ich auch noch so von früher in Erinnerung,und am Ende , der bärtige herr im trachtenanzug, nannte Batic den nicht Herr Pschiesmaier? Ich kreischte jedenfalls los vor lachen.
Schönen abend noch, Petra

Ele hat gesagt…

Liebe Ninifee,

den Tatort hab ich zwar nicht gesehen, aber Muhackl find ich auch genial!
Das Wort wird bei uns auch immer noch in diesem Sinn gebraucht, viele Leute in Bayern kennen es leider schon gar nicht mehr...

Du hattest nach den kurzen Haaren auf dem Schwarzweißbild gefragt?

Es zeigt meinen Mann und seinen Zwillingsbruder bei der Einschulung 1964. Sie sind auf dem Land groß geworden, da war so eine Haarlänge ein Muss, lange Haare wären damals undenkbar gewesen. :-)

Dir und MM noch eine schöne Woche

Gabriele

ramona hat gesagt…

den namen werd ich mir merken und heut nachmittag mit matti üben. er ist nämlich immer auf der suche nach neuen worten, die er dann genüsslich allen leuten um die ohren haut ;)