Freitag, 5. Februar 2010

Das Wort zum Freitag

... ich trinke zu wenig, was sich leider in schlaffer Haut an den sowieso noch nie muskel-sehnig bespannten Oberarmen zeigt. Bevor der Ü-kinger neben mir nicht leer ist (ein Ausrutscher des GG - ich hasse nämlich Ü-kinger) geh ich heute nicht ins Bett. Würg.

Ausserdem bekomme ich seit ein paar Tagen beim Genuss von manchen Lebensmitteln einen fiesen Ausschlag in der Armbeuge - natürlich beidseitig - man will ja was haben für sein Geld. Juck, kratz.

Der GG muss nun noch genau zwei Samstage Dienst tun, dann haben wir endlich Mal wieder ein Wochenende für uns. Ist ja schon Mal was. Lächel.

Das Wetter ist bescheiden - seit dem frühlingsverlockenden Donnerstag-Morgen hat sich die Sonne nicht mehr sehen lassen und mein Groll gegen den Winter wächst gerade wieder ein bisschen. Ausserdem ist rundum alles dermassen vereist, das ich mich kaum zu meinen Eltern traue. Bleibt nur der Weg durch feuchten Pappschnee. Grummel, grummel.

Frostige Nächte im Bett oder auf dem Sofa sind nun endlich vorbei - hab im Schlussverkauf ein Engels-Fleece-Nachthemd ergattert. Meine Güte ist das kuschelig und warm. Ich gebs nimmer her.

Das war mein Jammerbeitrag für heute. Ich trink jetzt noch´n Schluck, pflege meine Wehwehchen und morgen werde ich endlich ein paar dringend notwendige Dinge erledigen. Es muss hier mehr Ordnung rein. Jawohlllllll.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Ja, trink du nur, das ist wirklich wichtig, denn manche Kopfschmerzen rühren auch davon, dass zu wenig getrunken wird.
Wegen des Ausschlags nach dem Genuss von diversen Lebensmitteln, da würde ich mal die Zusammensetzung lesen. Mir jedenfalls kommen keine Geschmacksverstärker auf den Tisch (beginnt alles mit E).
Auch neue Kleidung ist mit Vorsicht zu genießen, weil u. U. die Farben eine Allergie auslösen können.
Ansonsten, ich trinke auch Überkinger, gemischt mit einem 1/8 Apfelsaft, dann schmeckt er super!
Lieben Gruss zum Sonntag, Brigitte

Wienermädel + Co hat gesagt…

Wie bin ich froh zu lesen, dass es dir so ähnlich geht wie uns - ich dachte schon, jetzt bin ich wirklich alt :-)) Wir brauchen endlich Sonne und viel frische Luft, dass die Energien zurückkommen, nur mehr müde und schlaff herumhängen, das kann so nicht weitergehen.

Liebe Grüsse