Freitag, 25. Dezember 2009

1. Weihnachtsfeiertag


... wir lassen es heute ruhig angehen. Der Besuchsmarathon entfällt sowieso, denn wir haben gestern bereits die Tante besucht und den Heiligen Abend mit Opa und Oma verbracht. Die anderen Grosseltern kommen in ein paar Tagen.

Nach einer kurzen Nacht wurden wir heute früh, viel zu früh gähn, vom MM geweckt. Mit sehr resolutem Ton wurde verkündet, das der Schlafsack ausgezogen werden soll und wir aufstehen müssen. Also dann.

Ein ausgiebiges Frühstück folgte, mit selbergekochter Himbeermarmelade - mhhhhhh. Danach wurde aufgeräumt, gekocht und gespielt. Jetzt ist der Mittagsschlaf wohl gleich vorbei und wir werden die restlichen Geschenke von Oma und Opa holen bzw. ausprobieren.

Eine Holzkugelbahn und Lego. Die Babypuppe von der Tante schläft schon mit im Bett und das Spiel haben wir heute Vormittag ausprobiert. Auch gelesen aus dem neuen Bilderbuch. Was jetzt noch fehlt ist eine Kinderküche - mein Projekt für 2010-. Ich suche allerdings immer noch vergeblich nach einem alten Nachtkästchen oder ähnlichem, dass ich dafür verwenden kann. Die Töpfe wurden dagegen gestern unterm Christbaum schon ausgiebig getestet:)

Unser Bäumchen ist sehr hübsch geworden. So einen schön gewachsenen Baum hatten wir selten. Ich habe sogar einige der echt alten Kugeln von Uroma daran gehängt. Die Gestreifte zum Beispiel. Ich bin ja sonst nicht für bunt, aber dieses Jahr sollte es auch ein bisschen kindlicher sein für das MM. Aber was sich wohl nie ändern wird, ist meine Liebe für rot und weiss am Christbaum. Auch ein bisschen Gold und Silber darfs sein und natürlich Strohsterne, Lebkuchenherzen und die selber gebackenen Springerle. Die Äpfelchen sind leidern nicht echt - das wäre noch so ein Traum von mir. Ein Apfelbaum mit kleinen, roten Lageräpfeln.

Die Beleuchtung elektrisch - ich traue mich nicht an echte Kerzen, obwohl ich einen ganzen Karton voll hätte. Aber nach meinem Sommererlebnis mit Brand und Qualm, bin ich noch weiter davon abgerückt.

Der Schnee ist über Nacht nun fast ganz verschwunden. Temperaturen um die 10 Grad und Sturm beherrschen das Wetterbild. Trotzdem muss ich nachher etwas an die frische Luft - liegt wohl an dem Glas Sekt, das ich heute Vormittag etwas übermütig getrunken habe. Aber mir war so danach.

Wehmütig bin ich heute auch irgendwie. Schliesslich ist nun alles schon wieder fast vorüber - schnüff. Das Gefühl habe ich schon seit der Kinderzeit. Man freut sich und freut sich und irgendwie ist alles viel zu schnell vorbei. Egal ob es nun der Urlaub, die Feiertage an Weihnachten oder die Babyzeit des MM´s ist.

Zum Thema Baby - auch die Eltern vom GG haben dem MM eine Babypuppe geschenkt (eigentlich wollte ich nie so ein Plastikmonster haben - allerdings kommt sie viel besser an, als meine selber genähte Puppe nach Waldorf Art). Diese Puppe kann auch schreien und weinen und reden. Im ersten Moment war das MM total fasziniert davon, doch urplötzlich schlug die Stimmung um und sie wollte nur noch eines: Babykind weg, weg, weg - und dann folgten Tränen. Ob ihr die Puppe nun nicht geheuer ist oder ob es einfach ein bisschen viel an diesem Abend war? Wäre es so, wenn es ein Geschwisterchen gäbe? Hmmmm? Stimmt mich jedenfalls nachdenklich das ganze.
















Kommentare:

Petra B. Keramik+Trädgården hat gesagt…

So ein feiner Weihnachtsbaum.
Kann mir gut vorstellen wie MMs Augen strahlten.
Wünsche euch eine weiterhin schöne Weihnachtszeit. Liebe Grüsse, Petra B.

Mara Zeitspieler hat gesagt…

Oh, eine so feine und gemütliche Deko! Danke für Deine lieben Kommentare.

Die bunte Pixibuch-Hülle war für meine kleine Nichte.
Wenn Dich eine solche Hülle mit diesen Stoffen interessiert, kannst Du mir gerne eine Email schicken. Mal schauen, was sich da machen lässt!

Meine Emailadresse: Mara.Zeitspieler(at)yahoo.de

Viele Grüße!

Wienermädel + Co hat gesagt…

Wie schön zu sehen, dass ihr stimmungsvolle Weihnachten im Kreise der Familie feiern konntet.

Alles Gute im Neuen Jahr!

ramona hat gesagt…

diese reaktion gab es von matti auch bei so einer puppe. er hatte sich erschreckt, weil die puppe plötzlich so "lebendig" war. irgendwie ging das in seiner vorstellung nicht zusammen.
alles liebe für euch für 2010!

Schaumkrönchen hat gesagt…

Schön, dass du bei mir "Verfolger" bist!
Ich wünsche dir ein wunderbares, kreatives Jahr.
Liebe Grüße, Franzi

anita hat gesagt…

liebe ninifee,

vielen, vielen, ja tausend-dank für deine karte, die so unverhofft am weihnachtsmorgen in meinem briefkasten gelegen hatte ... und mich tröstend begleitete durch den weiteren tag.

so wohl ist mir auch, dich hier wiederzufinden, diesmal mit einem für mich wahrlichen augenschmeichler-bloghintergrund und natürlich deiner dir so eigenen schreib-art.
das ist ein bisschen wie "nachhausekommen".

ich hoffe, du hattest meine ellenlange vorweihnachts-e-mail erhalten?

dir und deinem allerliebsten mm wünsche ich ein "durchdickunddünnzusammenhalt-jahr" und dazu viele seelenwohltu-tage!

sei aus ganzem herzen gegrüßt und geküsst und gedrückt!
anita