Mittwoch, 16. Dezember 2009

Auahh Auahhh

... nein, es ist noch nicht vorbei. Es kam heute so schlimm, das ich zum Arzt ging. Teilweise leise vor mich hinheulend vor Schmerzen. Nicht, das ich mir grosse Hoffnungen machte. Aber sicher ist sicher. Soll Mal lieber einer nen Blick drauf werfen, der sich damit auskennt.

Nachdem ich das MM heute Morgen um 6 zu uns ins Bett holen wollte und mich wieder über den Rand des Bettchens beugte - natürlich gestreckten Rückens - sehr blöd - aber im Halbschlaf mehr automatisch, als bedacht - schoss mir ein Schmerz durch den Körper. Ich konnte gerade noch das MM ins Ehebett setzen, als mir furchtbar schwarz vor Augen wurde und es in meinen Ohren zu sausen anfing. Nachdem ich mich versuchte zu setzen, was mir nur halbherzig gelang, ging es zwar wieder einigermassen aber der Schmerz blieb - fieser als zuvor. An Schlaf war nicht mehr zu denken. Ich versuchte mich in eine halbwegs erträgliche Lage zu bringen - keine Chance. Also musste der Mann erst Mal umdisponieren zur Kindsmagd und ich durfte um kurz vor neune zum Onkel Doktor. Der Weg ins Auto, einsteigen - ein echtes Martyrium. Dann kein Parkplatz - saukalt und dann noch warten, warten, warten. Im Stehen - sitzen unerträglich.

Drinnen bla bla - ich hätte die Möglichkeit mir eine Cortison-Spritze geben zu lassen oder erst Mal Ruhe und Wärme und nochmal Ruhe. Schmerztabletten ja, aber die gingen auf den Magen. Muskelentspannende Mittel ja, aber die würden müde machen (wie sollte ich das dem MM erklären?). Tja - also???? Kirschkernsack und Mittagsschlaf. Jetzt am Abend gehts einigermassen, aber was die Nachts so bringt?

Ich werde jedenfalls am Wochenende Mal die Therme besuchen. Heisses Schwefelbad, heisses Salzbad, Dampfbad. Vielleicht hilfts - wenn nicht, ist es jedenfalls schön entspannend.

Und was bleibt wieder liegen? Die Weihnachtspost - aber ich schaffs noch - bestimmt. Auahh.

Kommentare:

Allerleirauh hat gesagt…

Oh, nicht schön, ich wünsche dir, dass du die nötige Ruhe findest, nicht einfach mit einem kleinen Kind. Aber deine Gesundheit ist ja auch wichtig.
Liebe Grüsse, Allerleirauh

ramona hat gesagt…

ach mensch,das tut mir leid! gute besserung!!!

jane`s hat gesagt…

Autsch, da fühle ich richtig mit!

Ganz liebe Grüße zu einer baldigen Besserung sendet aus dem verschneiten Norden

Jane

Wienermädel + Co hat gesagt…

Bitte schonen, damit du dir nicht die Feiertage verpatzt!

Alles Gute aus Wien

Kleeblumenkranz hat gesagt…

Ich hoffe es geht dir wieder besser. Ich wünsche dir und deiner Familie ein fröhliches Weihnachtsfest.

Ele hat gesagt…

Licht

Ich wünsche dir,
dass dir das Licht,
das zu Weihnachten
dein Herz erhellt,
nach den Feiertagen
nicht wieder verloren geht,
sondern dass es deine Seele
und all deine Wege
durchwärmt und erleuchtet
durch das kommende Jahr.

Christa Spilling-Nöker

Liebe Nicola,
lichtvolle Weihnachten, die die Feiertage überdauern wünsche

ich dir und deinen Lieben

von Herzen mit Extragrüßen ans MM
Gabriele