Donnerstag, 26. November 2009

All überall

... fanden an diesem Wochenende nun Adventsausstellungen statt. Geplant war eigentlich der Besuch einer Gärtnerei hier in der Nähe, die zusätzlich noch mit 50! Ausstellern aus Kunst und Handwerk aufwarten konnte. Also ging es am Samstag Nachmittag los - Kind, Oma, Kegel und Ich. Rein ins Auto mit Proviant und Spielzeug und Buggy und und und. Ach ja - auch noch den ganzen Kofferraum mit Umzugszeugs der Schwester voll, der wir anschliessen einen Besuch abstatten wollten.

Wir kamen also "in die Nähe" der Gärtnerei und schon war irgendwie der Spass dahin. Es war dermassen vollgeparkt, das man überhaupt keine Ahnung hatte wohin man nun ausweichen sollte. Strassenränder waren - ohne Witz - kilometerlang beidseitig zugeparkt und Menschen liefen hier und da völlig konfus dazwischen herum. Also ehrlich - nööööööööö. Die Lust ist uns sofort vergangen und so trat ich, nachdem ich die Menschen und Automassen umfahren hatte, ins Gaspedal und wir tuckerten einfach weiter.

Der Besuch bei Schwesterherz war nett und es gab Kuchen und Kaffee und das MM wurde köstlich unterhalten. Wer noch fehlte war der Mann und der kam nicht - sass in der Arbeit fest. Da er hier ein bisschen Internet einstellen sollte war das natürlich blöd. Also wurde ein weiterer Besuch für den Sonntag Nachmittag ausgemacht.

Sonntags fiel mir gegen 14 Uhr plötzlich siedend heiss ein: mein Lieblings-Mini-Dänemark-sonstiger Schnickschnack-Laden hat auch immer einen Adventsmarkt. Wann ist denn der? Also die Nummer nachgeschlagen und angerufen. "Ja, (eine etwas gestresste Stimme im Hintergrund Kindergegröhle und Hundegebell) heute noch bis 18 Uhr" Also die Oma als nächstes angerufen und dann ging es diesmal mit Kind, Kegel, Oma, Gatten und Spielzeug und und und wieder in die selbe Richtung wie gestern. Gatte und Kind wurden mit Spielzeug und weiterem Umzugsgut bei der Schwester "ausgesetzt" und ich und meine Mama fuhren weiter.

Überall ist schon die Weihnachtsbeleuchtung angebracht und in manchen Gärten brennt schon hier und da eine Lichterkette. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit kamen wir an und dann stürzten wir uns in einen hinreissenden alten Villen-Garten mit Lichtern all überall und Sternen in jedem Fenster und einem knackenden Feuerchen draussen vor der Tür. Es roch nach heissem Apfelsaft und wie immer wurde Honigkuchen und Schmalzbrot angeboten.

Ich bin immer noch ganz hin und weg, weil es so schön war. Und relativ entspannt - so ohne Kind und Zeitdruck. Immer wieder wanderte ein schönes Stück in den Einkaufskorb und dann und wann freute sich das Schnäppchenherz über ein schönes und nicht all zu teures Stück. Wobei ich sagen muss - ich spare quasi schon immer auf diesen Anlass. Ein Limit habe ich auch - mal liege ich ein wenig drunter - mal ein wenig drüber. Nach oben wären sowieso keine Grenzen gesetzt - seufz.

Ja, nun können wir wieder zehren von vielen Eindrücken und kleinen liebevollen Dekoecken, die auf Bild gebannt sind. Hach - nochmal seufz. Es war so schön.

Und während nun der Sturm ums Haus heult (ok - ich hatte diesen Post schon am Montag geschrieben ) und an den Rolläden klappert und zerrt, darf ich hier im Bett sitzen. Eine Katze auf Fusshöhe die fröhlich schnurrt und ein Gatte der ebenso fröhlich schnarcht und röchelt:) Ich freu mich schon auf morgen, denn morgen werde ich nun endlich alle Weihnachtskisten ausräumen und mich auf die Dekoration stürzen. Vorher hatte ich bei dem sich eingestellten frühlingshaften Wetter irgendwie alle Lust verloren. Hier und da flattert zwar schon ein Engel oder es hängt ein Stern - aber Weihnachtsstimmung kam noch nicht auf (wenn die Sonne Mittags die Temperaturen immer auf 13 Grad oder so hält)










Posted by Picasa

Kommentare:

Schneesternchen hat gesagt…

Hallo Ninifee!

Deine Bilder sind toll... da komm ich richtig in Weihnachtsstimmung (die bisher irgendwie noch so fehlt). :)

Du warst bei Schwesterherz?!? Schöööön, da wäre ich auch sehr sehr gerne gewesen... Leider ist das zu weit weg! :(

Vielen Dank für deinen Kommentar. Hab nun auch die Bloggerin angeschrieben, die mich zu einer anderen Bloggerin schickte und diese Bloggerin hat mir geschrieben, dass es ihre Handschrift ist! :) So, nun weiß ichs! :)

Ganz liebe Grüße und einen schönen 1. Advent

Martina

Sabine hat gesagt…

Liebe Ninifee,

tja, die Weihnachtsstimmung will sich auch bei mir nicht so recht einstellen. Das hat zur Folge, dass ich mit allem schrecklich hinterher hänge. Drei Adventskalender (72 kl. Säckchen) wollen noch gefüllt werden und die sonstige Weihnachtsdeko fehlt auch noch komplett.

Aber ab heute geht’s endgültig los. Das habe ich mir fest vorgenommen. Vielleicht stellt sich ja mit auspacken der Weihnachtsdekokiste so etwas wie Weihnachtsstimmung ein?

Wünsche dir ein schönes Wochenende.

Liebste Grüße sendet dir
Sabine

Petra hat gesagt…

Hallo liebe Nicola, ich kann´s mir gut vorstellen wie es da zuging.
Bei so einer Menschenmasse krieg ich auch schnell die Jalousien runtergerollt und verdufte ;O)
Schöne Bilder zeigst due wieder.
Wünsche dir einen schönen ersten Advent. ich war gestern in Rostock auf dem Weihnachtsmarkt und kam vorhin erst mit der Nachtfähre wieder zurück nach Trelleborg.
Hejdå, Petra B.

Wienermädel + Co hat gesagt…

Schöne Momente erlebt man an solchen Tagen, wo sich spontan etwas ergibt. Wenn das eine oder andere ins Körchen wander darf, ist es besonders angenehm.

Viele nette Adventstunden wünsch ich dir und liebe Grüsse aus dem föhnig warmen Wien