Mittwoch, 9. September 2009

Nicht losgelassen

... hat mich die Reportage von gestern Abend. Ja, mir geht es ähnlich wie Sabine (s.h. Kommentar vom vorherigen Post). Man hat nix zu verschenken und muss schauen, dass man das Geld beinander hält.
Ich bin regelrecht zur Schnäppchenjägerin mutiert, seit dem ich daheim bin mit dem MM. Die Prospekte der Supermärkte, die jeden Samstag im Briefkasten liegen, werden studiert und dann wird ein Einkaufszettel geschrieben. Allerdings denke ich mir oft: brauche ich das wirklich? Wenn ich das Prospekt nicht bekommen hätte - dann hätte ich es wohl nicht gekauft. Auch bei den Lebensmitteln achte ich drauf, das es regionale Produkte sind und nicht die berühmten Gurken aus Indien.
Gerade im Discounter gibt es aber immer so schöne Angebote mit Kinderkleidung zum Spottpreis. Die Strumpfhosen dort sind von super Qualität und eben auch noch sehr günstig, genau so Hosen oder Bodys ....... aber nach diesem Bericht bin ich nun ziemlich am Ende mit dem Latein.
Nur im Bio-Laden kaufen, kann ich mir leider Geldmässig nicht leisten, nur Second-Hand will ich meinem Kind auf Dauer nicht antun. Jetzt im Kleinkindalter ist ja Kleidung Nebensache, was aber wenn sie in den Kindergarten oder die Schule kommt - soll sie dann die einzige sein, die so "komische alte Sachen" trägt. Ok - das ist jetzt überspitzt, denn viele der Kleider sind wirklich kaum getragen und wunderschön - aber was Neues ist halt was Neues. Tja und wem kann man denn noch trauen - weiss ich ob auch wirklich Bio drin ist, wo es drauf steht. Genau das finde ich ja so furchtbar - es gibt nichts mehr verlässliches. Der Biobauer ist machtlos gegen die Gen-Riesen, so sehr er sich auch bemüht. Und genau so fühle ich mich - machtlos. Dieses Gen-Ding z.B. ist doch sowieso schon gelaufen - einmal in Umlauf gebracht, kann man es doch eh nicht mehr stoppen.
So werde ich halt weiter meinen persönlichen kleinen Kampf gegen all diese Dinge die mir gegen den Strich gehen, weiter führen. Eine Mischung aus Bio-Discounter- Second-Hand-Öko. Eine Haltung an mein MM weitergeben, das sie mit Wasser, Strom etc. sparsam umgeht, das sie mit offenen Augen durch die Natur geht, das sie die einfachen Dinge lieben und schätzen lernt, das sie sich gesund ernährt (was mir manchmal sehr, sehr schwer fällt bei all den Sünden, die einem so vor die Nase kommen) tja und das Geiz eben nicht geil ist sondern manchmal einfach nur besonders dumm. Eine andere Lösung fällt mir momentan auch nicht ein - aber toll, das so viele sich gemeldet haben.

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Habe da - für alle die es interessiert - einen Link: http://www.latschlatsch.de/berechnung.php

Leider sind die Daten - die der Berechnung zu Grunde liegen - nicht mehr ganz aktuell.

Mein Verbrauch liegt bei "stolzen" 2,2 Erden. Mit aktuellen Daten wäre er sicher noch höher.

Das trifft dein Thema nicht ganz - gehört aber irgendwie auch dazu.

So - nun gehe ich und mache alle Geräte aus, die nicht unbedingt an sein müssen. Dazu gehört auch der Computer.

Liebste Grüße sendet dir
Sabine

Nalischia hat gesagt…

So blöde es klingt aber wenn es um Klamotten geht einfach mak der eigenen Nase vertrauen. Ich schnüffele immer an den Sachen, man riecht es sofort wwenn was giftiges drin ist.
lieben Gruß
Nali

Petra hat gesagt…

Ja du, was du so schreibst über die Reklameblätter und das liebe Geld ...so wahr.
Ich bin dazu übergegangen zu sagen Ach wie schön zu sehen was ich alles NICHT brauche.
Schnäppchen gibts aber dann doch immer mal, doch nur wenn ich was finde was ich schon echt gesucht habe. Bio ist echt teuer, und ich frag mich manchmal ob es wirklich ekologisch angebaut ist oder nur Augenwischerei, desshalb mein Motto weniger ist mehr und somit auch ekologisch gehandelt.
Ich blicke eh schon lang net mehr durch bei den Angeboten.
Und einkaufen mochte ich eh noch nie richtig gehen, es nervt nur ;O)
Lieben Gruss, Petra