Dienstag, 8. September 2009

Manchmal möchte ich

... kotzen. Ja - kurz und knapp und wahr. Wer die Möglichkeit hat, den Bericht "Das Gift kommt zurück" - lief heute auf NDR - nochmal zu sehen - unbedingt anschauen. Auch wenn es einen schockt. Wenn doch mehr Menschen sowas anschauen könnten und zum nachdenken kämen. Ich bin ja noch nie ein Fan von "Made in Weiss-der-Geier-wo" gewesen - aber diese Sendung hat mich wieder sensibilisiert. Gleichzeitig aber auch verunsichert - was kann man denn überhaupt noch guten Gewissens kaufen? Egal ob Lebensmittel oder Kleidung oder Möbel oder Kinderspielzeug. Der Mensch vernichtet sich selber - wie schön. In was für einer Welt leben wir nur? Und was für Menschen sitzen in den Konzernspitzen und in der Politik? Ich könnte ...... ehrlich.

Wie haltet ihr es mit Einkäufen? Informiert ihr Euch? Kauft Ihr auch bei den berühmten Billig-Marken?

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Liebe Ninifee,

ja - ich kaufe (auch) bei den "berühmten" billig Marken.

Jeder von uns (zumindest die meisten) muss doch schauen, dass sie/er mit dem Geld - das im Monat zur Verfügung steht - auskommt.

Mir bzw. uns geht es gut. In jeder Hinsicht. Und doch muss ich rechnen und kann das Geld nicht einfach so "raushauen". Immerhin sind wir zu fünft. Da geht eine Menge an Lebensmittel, Hygieneartikel, Kleidung, Schuhe usw. durch.

Aber ich versuche – das betrifft besonders den Einkauf von Lebensmitteln - eine halbwegs vertretbare Mischung hin zukriegen. Das bedeutet z. B.: Obst und Gemüse - sofern das möglich ist - nur aus Deutschland. Vieles bekomme ich ganz gut hier in den Hofläden in der Nähe.

Natürlich kann man sich fragen, in was für eine Welt wir leben und was für Menschen in Politik und Wirtschaft ihr Unwesen treiben.

Aber für viel wichtiger halte ich die Frage: was kann ich ganz persönlich dazu beitragen, dass unser Erdenrund auch weiterhin ein bewohnbarer Planet bleibt?

Glaub mir - oft genug habe ich darauf leider auch keine Antwort. Aber ich hege die Vermutung, dass das mehr ist als ich mir vorstellen kann.

Ein schwieriges und kompaktes Thema. Jeder wird eine andere Meinung haben, zu der es immer Argumente geben wird, die dafür oder dagegen sprechen. Und leider können viele nicht so leben wie sie es sich vorstellen, weil - nicht zuletzt - ihre wirtschaftliche Situation es nicht zu lässt.

Aber - ich finde es gut, das du (mir) denn Anstoß gegeben hast, über das eine oder andere mal wieder Nachzudenken. Kann ja nicht schaden.

Liebste Grüße sendet dir
Sabine

P.S. Ist der Engel eigentlich auch heil bei dir angekommen?

jane`s hat gesagt…

Hallo Nicola,

ich kotze gleich mit! Aber ich fürchte, es hat nicht nur mit den Billigketten zu tun, denn in dem Bericht hieß es, dass 90 % der Textilien in entsprechenden Ländern gefertigt werden.
Und die Politik tut nichts, tut wieder nichts, hauptsache, der Rubel rollt!

GlG Jane

Helga hat gesagt…

ich passe schon auf was ich kaufe.Zu den Geiz ist geil Typen gehöre ich nicht.Lieber warte ich etwas länger und spare und kaufe dann.Lebensmittel versuche ich aus der Region zu bekommen.Ich vermeide auch Fixtüten und Dosen,koche lieber selber frisch.Soll ja heute auch nicht mehr selbstverständlich sein.
L.G.
Helga

ramona hat gesagt…

lebensmittel fast ausschließlich bio, bei anderen dingen, besodners spielzeug, achten wir schon auf ungiftig etc., aber wenn man sich mal vor augen führt, wie auch da betrogen und vertuscht wird, kann einem wirklich nur schlecht werden. und auf der sicheren seite ist man heutzutage nie.