Mittwoch, 15. Juli 2009

Worte fehlen

... so oft lese ich einen Post in Euren Blogs. Und vieles finde ich so ergreifend geschrieben, so herz-erfrischend, so aufwühlend - und ich möchte schreiben. Einen Kommentar. Aber mir fehlen die Worte. Ich war nie ein grosser Schreiber und werde es nie werden. Komischerweise, wenn es um Ungerechtigkeit geht, fällt mir immer was ein. Manchmal fange ich an, lese nochmal, schreibe weiter und lösche dann alles wieder, weil mir meine Worte so nichtig vorkommen. Nichtssagendes Geschreibsel denke ich. Lieber nichts schreiben, als falsch vestanden zu werden? Was ist besser? Ich lasse halt mein Herz entscheiden.

Kommentare:

Wienermädel + Co hat gesagt…

Genauso ist es.
Aber manchmal ist es nett, wenn jemand sagt "hallo, war hier, habe deine hübschen Blumen gesehen .."

Sabine hat gesagt…

Liebe Ninifee,

wer viel schreibt, hat ja nicht immer etwas zu sagen. Manchmal reicht ein Wort und der andere versteht. Manchmal ist es besser gar nichts zu sagen.

Du läßt dein Herz entscheiden - wenn das keine gute Entscheidung ist.

Danke dir für deine Worte. Für die letzten - für die vorangegangenen. Und für die, die nie aufgeschrieben wurden. Und dafür - das du meinen Blog überhaupt liest.

Ich bin oft bei dir - aber immer kommentieren tue ich auch nicht.

Wünsche dir einen schönen Nachmittag.

Liebste Grüße sendet dir
Sabine

Anemone hat gesagt…

Ernsthafte Frage? Besser finde ich was da zu lassen. Muss ja nicht jedes Mal sein. Und Missverständnisse kann man aufklären. Und wenn Du kein großer Schreiber bist, dann vielleicht ein "kleiner"...

Viele Grüße von Anemone

Petra hat gesagt…

Hallo Nic, schreib halt einfach nur ein paar Worte, der Empfänger freut sich riesig. Per Internet erwartet man eh keine Wunder, aber ich glaub wenn man einen lieben winzigen Kommentar hinterlässt erfreut es den Empfänger unheimlich.
In diesem Sinne, Hejdå aus Skåne.
Petra

Helga hat gesagt…

Trau Dich ruhig. Manchmal reicht schon ein Wort um andere zu erfreuen.Unklarheiten können immer bereinigt werden.Ich bin auch nicht der große Schreiber.
L.G.
helga

SchneiderHein hat gesagt…

Dafür, dass Du kein 'großer Schreiber bist', lese ich aber sehr gerne bei Dir!
Aber es stimmt schon, so wie man Lust zum Posten braucht, benötigt man auch eine bestimmte Stimmung zum Kommentieren. Und da gibt es eben Zeiten, wo es flutscht und andere Zeiten ...
LG Silke