Montag, 23. Juli 2012

Wochenlang

... ohne Badezimmer - wer hätte das gedacht? Die Badfirma liegt  .... öh knapp ...  hinter ihrem Zeitplan. Dank eines beherzten Versuches unserem Abwasserrohr der Toilette den Gar aus zu machen, vergessener Absprachen und div. weiteren Freuden an jedem neuen Morgen. Heute nun wurde der Boden gefliest und der Toilettenboden auch nochmal komplett (da wir nicht mehr ausreichend Ersatzfliesen hatten musste der ganze Boden raus). Ein Wochenende und ein Tag ohne Toilette mit einem kleinen Mädchen geht eigentlich - sie findet es toll im Garten pieseln zu gehen. Ich weniger, wenn ich ehrlich bin und ausserdem ist tagsüber ja laufend der Handwerker am rein und rausspringen. Und Nachts hat es den gewissen Gruselfaktor - oder Lachfaktor, wenn der Bewegungsmelder einen selber meldet und schön in Szene setzt. Aber lassen wir das. Morgen also noch die Sockelleisten ran und die Armaturen sowie die Duschwand und dann noch der Heizkörper. Es fehlt noch das Fenster - aber das ist eine andere Baustelle und weisseln dürfen wir auch  noch - oh Freue Dich - direkt in den Ferien, weil der Putz mind. 4 Wochen trocknen muss bevor wir streichen dürfen. So vergeht der Sommer der keiner ist - es stürmt seit gefühlten Wochen und da machen es Temperaturen von heute 24 Grad auch nicht mehr besser. Der kleine Mann und ich haben uns jedenfalls auch noch erkältet und krächzen um die Wette - Nachts liefern wir uns Hustenduelle - auch spassig dies. Erwähnte ich schon, das ich ein Badezimmer vermisse? Und morgen berichte ich dann, ob unser Schreiner den Badschrank wenigstens in ca. 14 Tagen fertig hat oder ob wir uns einen Waschtisch provisorisch bauen müssen.  

Kommentare:

Ein Schweizer Garten hat gesagt…

Oje, ninifee!
Wir hatten anfangs auch kein fertiges Bad, das kam erst nach einem halben Jahr. WC Waschtisch und Badewanne waren zwar bereits angeschlosssen, aber es war noch nix gefliest....ich drück dir die Daumen, dass es nun endlich vorwärts geht! Lg Carmen

SchneiderHein hat gesagt…

Wer saniert, der hat was zu erzählen. Ich kann gut nachfühlen wie es dir geh!
Es geht wohl nie ohne Irrungn & Wirrungen. Gut, dass wir damals nicht in dem Haus bzw. der Wohnung leben mussten, als das Bad dran war. Da hätten wir sonst auch Monate auf einer Baustelle leben müssen.
Und das mit der Erkältung kenne ich auch vom Bau: Als endlich die Heizungsanlage wieder mit Wasser aufgefüllt werden sollte, wurde vom Heizungsinstallateur über einen Heizkörper ein Raum im 1. OG geflutet. Beim Ausräumen und Trockenlegen stand ich mit den Füßen im Wasser und stundenlang im Durchzug ...
Die Sanierungserlebnisse liegen nun schon 10 bzw. 20 Jahre zurück, und mir graut nach Deiner humorvollen Schilderung nun noch mehr vorm nächsten Mal.
Ich drück' Dir die Daumen, dass es nun bald geschafft ist, und Euch das Ergebnis gefällt!
LG Silke

Wienermädel + Co hat gesagt…

Oh mein Gott, so etwas kenne ich gut von unseren diversen Wasserschäden, das kann man nur mit Humor nehmen.
und langsam kommt auch bei zwei Kindern wieder die Zeit für anderes, genau wie du sagst!
Liebe Grüsse und durchhalten ;-))

Amalie loves Denmark hat gesagt…

Liebe ninifee,

danke für Deinen lieben Kommentar zum Apfelbaum. Leider weiß ich nicht mehr, welche Sorte es ist. Sehr säuerlich jedenfalls.

Photos mit 12: Nur wenn das Modell bestimmen darf - und ich knipsen...
Da hast Du etwas vor Dir...

Alles Liebe

Amalie

Appelgretchen hat gesagt…

Moi Ninifee,
ich hoffe mal, das das Bad mittlerweile fertig ist? Oder zumindest benutzbar? Denn mit der Rentierflechte bitte nicht den P... im Garten abwischen! Genau! Du hast gewonnen :-) ! Schreibst Du mir Deine Adresse an 1.appelgretchen@gmail.com?
LG, Appelgretchen